Riegersburg, Rund um die Riegersburg
Zurück zur Liste
 
beleuchtete Riegersburg
 
Blick aus dem Burgweingarten
 
Riegersburg im Winter
 
Hochseilgarten-Team
 
Greifvogelschau auf der Burg
 
Aufstieg über den Burgweg

Ein naturnaher Spaziergang um ein Bollwerk aus ferner Zeit

Der mit der Nummer 8 markierte Rundweg beginnt am geschichtsträchtigen Marktplatz der stolzen Marktgemeinde. Von hier geht es durch schmale Gässchen hinab zum Peter-Rosegger-Denkmal an der Bundesstraße, die wir nur queren, um weiter in das kleine Tälchen hinunter zu wandern und schließlich über die Brücke den Waldrand zu erreichen. Links, dem Waldrand folgend gelangen wir im weiten Linksbogen schließlich zum Alten Pfarrhof an der Bundesstraße, der wir ein kurzes Stück Richtung Norden folgen. Dann geht es Richtung Schrägaufzug, über den die Riegersburg auch ohne den schweißtreibenden Aufstieg erreichbar ist. Wir biegen aber kurz davor rechts auf einem Waldweg ab, um unter dem imposanten Burgfelsen vorbei zu wandern, bis wir die kleine Straße erreichen, die uns an der Pfarrkirche vorbei wieder zum Marktplatz führt. Die Martinskirche, einst Zentrum einer Urpfarre und bereits 1170 erwähnt, ist übrigens aus Basalttuff gebaut und in der Gruft darunter liegt vermutlich die „Gallerin“, die wohl bekannteste Burgherrin der Riegersburg begraben. Die Kirchenfenster stammen vom zeitgenössischen Künstler Adolf Osterider.

Wer die Riegerburg nicht nur umwandern, sondern auch besteigen möchte, zweigt kurz vor der Pfarrkirche links ab und folgt der alten Burgauffahrt mit dem historischen Natursteinpflaster durch die Befestigungsanlagen des unbezwingbaren Bollwerks. Für „sinnlich“ interessierte gibt es mit dem Weinduftikum am Beginn des Burgaufgangs sogar ein Museum für die Nase!

Ausgangspunkt: Marktplatz bzw. Bushaltestelle Riegersburg

Gehzeit:
ca. 1 Stunde, Länge 3,5 km

Wegcharakteristik:
Vorwiegend Wald- und Wiesenwege sowie kleine Nebenstraßen, ein kurzes Stück entlang der Bundesstraße; nur geringe Höhenunterschiede.

Einkehrmöglichkeit:
Burgcafe, 03153 71417, Mo - So 08.00 - 01.00 Uhr
Riegersburgerhof Pfeifer, Gästezimmer, Mo + Di Ruhetag, 03153 8216
Weinstubn zum PLATZHIRSCH, Do-Sa + Mo ab 11.00, So ab 10.00 Uhr, 0664 51 96 454
Gasthof Frühwirth - Lasslhof, Gästezimmer, 03153 8201