Tieschen, Basaltspalte
Zurück zur Liste
 
Basaltspalte
 
geführte Wanderung
 
Weinkeller Kolleritsch

Die Basaltspalte – Einblick in einen Vulkan

Im 19. Jahrhundert folgten Steinbrucharbeiter einem Gang aus hartem, dichtem Basalt und legten eine Spalte frei. Dieses Fenster in die Erdgeschichte zeigt uns das Aufdringen von glutflüssiger Gesteinsschmelze in der Spätphase der Vulkangeschichte.

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Marktplatz in Tieschen. Von dort führt der Weg der Dorfstraße entlang, durch einen Wald und durch Weingärten hinauf zur Basaltspalte.

Basalt ist ein erkaltetes, dunkles Vulkangestein. Wenn sich magmatische Gase nicht mehr aus der erstarrenden Schmelze befreien können, bilden sich Blasenhohlräume. An den Blasenswänden kann man verschiedenfärbige Tonmineralien sehen. Blasenreicher Basalt wird als Schlackenbasalt bezeichnet.

Gehzeit:
ca. 30 Minuten, Länge: 1,5 Kilometer vom Marktplatz bis zur Basaltspalte

Wegcharakteristik:
Ein Naturpfad führt zwischen Weingärten, Wiesen und Wäldern zu diesem Naturdenkmal.

Einkehrmöglichkeit:
Gasthof Königsberghof, Tel. 03475/2215,
Donnerstag - Sonntag bis 15 Uhr geöffnet
Buschenschank Eberhart, Tel. 03475/2531, täglich ab ca. 14 Uhr geöffnet, Donnerstag Ruhetag
Winzerhotel Gourmetschenke Kolleritsch, Tel. 03475/2305,
Mittwoch bis Sonntag bis 15 Uhr geöffnet

Prospekt Naturdenkmal Basaltspalte