Poppendorf, Linde und Rotföhre
Zurück zur Liste
Rast bei der Linde
Rast bei der Linde
Bei der Linde sind Sie ganz nahe dem geografischen Mittelpunkt des Steirischen Vulkanlandes

LINDENPLATZ
Der Lindenplatz zeichnet sich durch seine besondere Lage aus und gibt den Blick in alle Himmelsrichtungen frei. Die weit reichende Aussicht vermittelt Verbundenheit mit der Landschaft, die sich nicht nur auf ihrer sichtbaren Ebene manifestiert, sondern ebenso in ihren unsichtbaren Kräften des geomantischen Feldes. Bezogen auf die Region des Vulkanlandes ist es ein Ort der Mitte, der sich mit dem Vitalfeld des Landschaftsraumes in Form von unsichtbaren Fäden verbindet. Dementsprechend ist der Lindenplatz ein Fokus der Lebenskraft. Das Zentrum wird gestärkt, indem er, die zwischen Himmel und Erde aufgenommene Vitalität, in den Landschaftsraum hinausträgt. Im gegenseitigen Wechselspiel verteilt sich hier die Lebenskraft, fließt zurück und wird wieder verteilt, im Atmenrhythmus der Landschaft.
Begeben wir uns in eine gefühlsbezogene Beziehung mit diesem Ort, unterstützt der Lindenplatz die Stärkung der eigenen Mitte. Im Bereich unseres Nabels konzentriert sich die Vitalität und kräftigt unser Selbstvertrauen. Die Förderung der persönlichen Stabilität führt zu innerer Ruhe und unterstützt zugleich die Kommunikation mit unserer Mitwelt – mit Mensch und Raum. (Prof. Frohmann)

ROTFÖHRENPLATZ
Ein wunderbarer Ort der Kommunikation. Die Gemeinden Ranning, Gnas und Poppendorf treffen sich an dieser Stelle und die Grenzen verschmelzen im Landschaftsraum, wo es keine Grenzen gibt. Dieses Gefühl von Verbundensein ist gepaart mit dem Gefühl von Freiheit und an diesem Ort besonders gut wahrnehmbar. Der Platz ist getragen von der Leichtigkeit der Luft und der Lebensfreude der Föhre. Kommunikation und Austausch gehören zu den wesentlichen Eigenschaften, die sich in der Zartheit seines Seelenfeldes abbilden. Über die vertiefende Wahrnehmung vermittelt dieser Ort ein Gefühl der Verbundenheit und der gegenseitigen Toleranz. Eine Offenheit, die ein achtsames Miteinander verstärkt und zugleich die Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit fördert. (Prof. Frohmann)

Beide Plätze liegen entlang des Kaskögerlweges. Die Rotföhre bei der Zufahrt zum Obstbetrieb Haas und die Linde ca. 300 Meter neben dem Gasthof Binderhansl.


Links:

  • Infos Kaskögerlweg